1. Zum Inhalt springen

Suche

Header

Inhalt

Förderung - Die aktuellen Entwicklungen in Kürze - Juli 2019

Teilnehmer in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen: 858.000
    Neutraler Pfeil (nach unten gerichtet) - Neutrale Entwicklung
-35.000 ggü. Vormonat
    Neutraler Pfeil (nach oben gerichtet) - Neutraler Entwicklung
61.000 ggü. Vorjahresmonat

Vorläufige, hochgerechnete Werte.

Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen - Aktuelle Eckwerte


Ausgewählte Merkmale Juli 2019 Juni 2019 Mai 2019 Vergleich aktueller Monatswert zum Vorjahresmonat
absolut in %
Bestand insgesamt 857.995 893.309 901.245 60.959 7,6
darunter:
Aktivierung und berufliche Eingliederung 218.534 222.215 224.406 31.511 16,8
Berufswahl und Berufsausbildung 170.880 188.020 193.092 -90 -0,1
Berufliche Weiterbildung 167.331 179.551 185.231 16.323 10,8
Aufnahme einer Erwerbstätigkeit 124.542 121.487 119.687 6.505 5,5
Besondere Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen 60.603 64.887 65.796 735 1,2
Beschäftigung schaffende Maßnahmen 102.408 102.069 98.102 6.984 7,3

Die hochgerechneten Werte für den aktuellen Berichtsmonat bzw. die beiden Vormonate werden monatlich neu hochgerechnet. Mit zunehmender Wartezeit steigt die Qualität der hochgerechneten Werte.

Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen - Zeitreihengrafik

Entwicklung von Bestand und Zugängen der Teilnehmer in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen

Grundlagen der Förderstatistik

In der Förderstatistik berichtet die Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) über Förderungen bzw. Teilnahmen von Personen an Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung (§ 3 SGB III Abs. 4) und Leistungen zur Eingliederung (§ 16 SGB II) des Bundes.

Eine Förderung, die im Rahmen der Förderstatistik nachgewiesen wird, liegt vor, wenn für eine Person bzw. im Rahmen der Teilnahme an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsförderung eine Zahlung geleistet wird. Die wichtigsten Leistungen und Instrumente über deren Einsatz sich der Nachweis in der Förderstatistik erstreckt, sind die Leistungen zur Unterstützung der Vermittlung, die Förderung der beruflichen Weiterbildung und der Berufsausbildung, der Einsatz beschäftigungsbegleitender Leistungen und Beschäftigung schaffender Maßnahmen.

Weiterführende Informationen zu den Grundlagen der Förderstatistik finden Sie bei den Kurzinformationen, bei den Qualitäts- und Methodenberichten sowie im Glossar.