1. Zum Inhalt springen

Suche

Servicenavigation

Header

Kategorien

Inhalt

Leitlinien und Qualitätskriterien der Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Die Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung der BA ist als Anbieter amtlicher Statistik den grundlegenden Prinzipien statistischer Arbeit verpflichtet.

Sie orientiert sich dabei an den Qualitätskriterien des Verhaltenskodex für Europäische Statistiken. Der Kodex gibt den Standard für die Entwicklung, die Erstellung und Verbreitung von europäischen Statistiken vor. Er hat alle relevanten Bereiche zum Gegenstand: vom institutionellen Umfeld über die Verfahren der statistischen Produktion bis hin zu den Produkten.

Die Einhaltung des Verhaltenskodex im Europäischen Statistischen System (ESS) wird durch Eurostat überwacht. Einen wichtigen Bestandteil der Strategie des ESS für die Umsetzung des Verhaltenskodex zur Verbesserung der Integrität, Unabhängigkeit und Rechenschaftspflicht der statistischen Stellen bilden Selbstbewertungen und gegenseitige Bewertung der statistischen Ämter (Peer Reviews).

Die Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung der BA ist durch und das Statistische Bundesamt in die Peer Reviews einbezogen; die letzte Begutachtung erfolgte im Zeitraum 2013-2015. Die Berichte zu allen beteiligten Ländern und angedachten Verbesserungsmaßnahmen sind im Internet auf den Seiten von Eurostat („Peer Reviews“) veröffentlicht.

Gemäß Verhaltenskodex sind statistische Veröffentlichungen klar als solche erkennbar (Grundsatz 1, Indikator 6). Deshalb hat die Statistik der BA Gestaltungsrichtlinien(pdfPDF, 960 KB) für ihre Produkte entwickelt, die Einheitlichkeit, Wiedererkennbarkeit und Unterscheidbarkeit von geschäftspolitischen Veröffentlichungen der BA sicherstellen.

Marginalspalte

Zusatzinformationen

Weitere Informationen