1. Zum Inhalt springen

Suche

Header

Inhalt

Saisonbereinigte Daten

Zeitreihen saisonbereinigter Daten

Um eine von monatlichen Schwankungen unabhängige Entwicklung des Arbeitsmarktes abzubilden, werden ausgewählte Zeitreihen der Arbeitsmarktstatistiken saisonbereinigt. Die Bereinigung erfolgt im allgemeinen für die Regionen Deutschland, West- und und Ostdeutschland, wird aber für eine Vielzahl von Zeitreihen zusätzlich auch für Bundesländer durchgeführt.

Grundsätzlich erfolgt die Saisonbereinigung der einzelnen Zeitreihen direkt. Lediglich die Zeitreihen für Deutschland werden i.d.R. indirekt saisonbereinigt, d.h. sie werden als Summe der saisonbereinigten Zeitreihen für West- und Ostdeutschland ermittelt. Ist eine derartige Ermittlung des Deutschlandwertes aus fachlich inhaltlichen Gründen nicht zulässig ist oder wird eine Zeitreihe ausschließlich für Deutschland bereinigt, wird auch die Zeitreihe für Deutschland direkt saisonbereinigt.

Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit bietet Ihnen ein umfangreiches, aufbereitetes Produkt, welches alle veröffentlichten saisonbereinigten Daten des Arbeitsmarktes einschließlich der dazugehörigen Ursprungswerte übersichtlich bündelt.

Sie finden dieses Tabellenheft unter dem Auswahlpunkt "Statistik nach Themen" - "Arbeitsmarkt im Überblick" - "Saisonbereinigte Zeitreihen".

Übersicht der Fachstatistiken mit saisonbereinigten Zeitreihen

  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Bestand nach Arbeitsort / Wirtschaftszweigen / in Arbeitnehmerüberlassung / nach Wohnort)
  • Arbeitsstellen (Zugang / Bestand, Bestand sozialversicherungspflichtig, Vakanzzeit, Zugang / Bestand für Arbeitnehmerüberlassung, BA-Stellenindex)
  • Arbeitsuchende (Zugang von nichtarbeitslosen Arbeitsuchenden aus dem 1. Arbeitsmarkt nach Rechtskreisen)
  • Arbeitslose (Bestand nach Rechtskreisen / Geschlecht / unter 25 Jahre / 50 bzw. 55 Jahre und älter) und Arbeitslosenquote (alle ziv. Erwerbspersonen)
  • Unterbeschäftigung (Arbeitslosigkeit im weiteren Sinne, Bestand im engeren Sinne / ohne Kurzarbeit / nach Rechtskreisen / mit Kurzarbeit)
  • Arbeitslosengeldempfänger (Zugang / Bestand / Abgang, Abgang in Erwerbstätigkeit)
  • erwerbsfähige Leistungsberechtigte (ALG II; Bestand)


Modifikationen und Optimierungen des Saisonbereinigungsverfahrens

Juni 2015

  • Bei den Arbeitsstellen wurde die Saisonbereinigung des BA-X umgestellt: Die beiden Komponenten Zugang und Bestand werden nun getrennt bereinigt, die Indexberechnung erfolgt nachgelagert. Beim Zugang werden jetzt zusätzlich auch Kalendereffekte berücksichtigt. Dadurch ergeben sich zum Teil deutliche Abweichungen gegenüber den Ergebnissen des Vormonats.

April 2015

  • Die Zeitreihen über Zu- und Abgänge von gemeldeten Arbeitsstellen und Empfängern von Arbeitslosengeld werden zusätzlich auch kalenderbereinigt. Damit werden nun alle Reihen zu Bewegungen immer saison- und kalenderbereinigt.

November 2014

  • Bei den Zeitreihen von Arbeitsuchenden (Zugang von nichtarbeitslosen Arbeitsuchenden aus dem 1. Arbeitsmarkt nach Rechtskreisen) wurde die Kalenderbereinigung erweitert (Einbeziehung von beweglichen Feiertagen).

August 2014

  • Aufgrund einer rückwirkenden Revision der Ursprungsdaten der Beschäftigungsstatistik im August 2014 weichen die saisonbereinigten Zeitreihen stärker als üblich von zuvor veröffentlichten Reihen früherer Stichtage ab. Die Revision beruht auf der Einbeziehung von Beschäftigten in Werkstätten für Behinderte; außerdem führte die verbesserte Abgrenzung von Beschäftigungsarten zu geringen Verschiebungen zwischen Wirtschaftsabschnitten. Die Wirtschaftsbereiche werden nun differenzierter dargestellt: zusätzliche Untergliederung des Verarbeitenden Gewerbes in drei Teilbereiche ("Herstellung von überwiegend häuslich konsumierten Gütern", "Metall- und Elektroindustrie sowie Stahlindustrie", "Herstellung von Vorleistungsgütern"), Aufteilung der Branche "wirtschaftliche Dienstleistungen (ohne Arbeitnehmerüberlassung)" in "Immobilien, freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen" und "Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (ohne Arbeitnehmerüberlassung)" sowie Untergliederung des Wirtschaftsabschnitts "Gesundheits- und Sozialwesen" in "Gesundheitswesen" und "Heime und Sozialwesen". Aufgrund von regional nicht zuordenbaren Fällen wurde die Saisonbereinigung für Deutschland auf direkte Bereinigung umgestellt.
  • Die Zeitreihen von Arbeitsuchenden (Zugang von nichtarbeitslosen Arbeitsuchenden aus dem 1. Arbeitsmarkt nach Rechtskreisen) werden zusätzlich auch kalenderbereinigt. Zudem erfolgte eine Ausweitung der Bereinigung auf die Regionen West- und Ostdeutschland sowie Länder.
  • Der Stellenindex der BA (BA-X) wird auch für die Regionen West- und Ostdeutschland ausgewiesen.

April 2014

  • Alle saisonbereinigten Werte zur Arbeitslosigkeit wurden bis Juni 2006 festgeschrieben (Datenstand: März 2014). Für den Zeitraum Juli 2006 bis Dezember 2009 wurden die ermittelten Saisonfaktoren (Stand: März 2014) für alle Datenreihen (vorläufig) festgeschrieben. Alle Arbeitslosenzeitreihen werden, basierend auf Ursprungswerten ab Juli 2006, beginnend ab Januar 2010 nach dem multiplikativen Modell saisonbereinigt (bisher: „Gemischtes Modell“). Die saisonbereinigten Zeitreihen arbeitsloser Männer werden nun indirekt durch Differenzbildung ermittelt (Männer = Insgesamt minus Frauen). Im Zusammenhang mit diesen Umstellungen wurden auch die ARIMA-Spezifikationen der RegARIMA-Schätzung überprüft und z.T. angepasst.
  • Die Zeitreihen der Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) werden für die Gebiete Deutschland, Westdeutschland und Ostdeutschland nach Rechtskreisen (Sozialgesetzbuch III und Sozialgesetzbuch II) getrennt saisonbereinigt.
  • In der Unterbeschäftigungsrechnung werden neben den registrierten Arbeitslosen auch Personen erfasst, die nicht als arbeitslos im Sinne des SGB gelten, weil sie Teilnehmer an einer Maßnahme der Arbeitsmarktpolitik sind oder einen arbeitsmarktbedingten Sonderstatus besitzen. Für Daten ab Januar 2008 werden in der Unterbeschäftigungsrechnung der Statistik der Bundesagentur für Arbeit auch Ergebnisse der Statistik der gemeldeten erwerbsfähigen Personen zur Inanspruchnahme von Sonderregelungen für Ältere, zur Arbeitsunfähigkeit und zur sogenannten Fremdförderung, einschließlich der Daten zugelassener kommunaler Träger, berücksichtigt. Die damit verbundene umfassendere Erfassung der Entlastungswirkung führt ab Januar 2008 zu einem höheren Niveau der Unterbeschäftigung. Dieser Übergang wurde für alle Regionen und alle Komponenten der Unterbeschäftigung neu modelliert.
  • Statistische Berechnungen auf Basis saisonbereinigter Werte werden ab April 2014 grundsätzlich nur noch mit exakten, ungerundeten Werten durchgeführt, z.B. die indirekte Ermittlung saisonbereinigter Deutschland-Werte als Summe der ungerundeten saisonbereinigten Zeitreihen für West- und Ostdeutschland. Die Rundung saisonbereinigter Daten auf Tausender erfolgt nur noch mittels Zahlenformatierung (Ausnahmen: Arbeitslosenquote und BA-X).

Marginalspalte

Zusatzinformationen