1. Zum Inhalt springen

Suche

Header

Inhalt

Methoden zur Qualitätsverbesserung

Die Statistik und Arbeitsmarktberichterstattung der Bundesagentur für Arbeit betrachtet das Qualitätsmanagement als einen Prozess der ständigen Verbesserung. Durch eine Vielzahl von Methoden wird der laufenden Verbesserungsabsicht Rechnung getragen.

Zur Erfüllung unserer Qualitätsvorstellungen werden bestimmte Verfahren festgelegt und regelmäßig angewendet. Durch Befragungen (z.B. Online-Befragungen) ermittelt die Statistik der Bundesagentur für Arbeit die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und erhält Anregungen zur Verbesserung der Abläufe. Durch Bewertungen überprüft die Statistik der Bundesagentur für Arbeit die Hinweise zur Eignung und Effizienz der eigenen Qualitätssicherung. Zur Erfüllung dieses Kriteriums erfolgen Selbstbewertungen sowie gegenseitige Bewertungen der statistischen Ämter (siehe "Peer Reviews").

Die Überwachung der Prozesse, Produkte und Dienstleistungen erfolgt systematisch. Im Qualitätssicherungshandbuch werden für jeden Kernprozess geeignete Maßnahmen zur Sicherung der Qualität beschrieben. Die Überwachung der Qualitätsstandards bzw. der Grundsätze der Statistikerstellung erfolgt fortlaufend. Die Beschreibungen im Qualitätssicherungshandbuch zeigen für jeden Qualitätsgrundsatz, welche Maßnahmen zur Sicherung der Qualität ergriffen werden.

Die Statistiken der Bundesagentur für Arbeit werden regelmäßig auf inhaltliche und methodische Qualität überprüft. Wird dabei ein Anpassungsbedarf erkannt, können nach Abwägung von Aufwand und Nutzen sogenannte Revisionen erfolgen. Das Revisionskonzept enthält neben der Definition des Begriffs "Revision" auch eine Unterscheidung der verschiedenen Revisionsarten, allgemeine Grundsätze zu den Revisionsverfahren sowie eine Beschreibung der Umsetzung von Revisionen; Revisionskonzept der Statistik der BA(pdfPDF, 611 KB).

Trotz hochwertiger Qualitätssicherung sind Fehler in statistischen Produkten nicht immer auszuschließen. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit hat deshalb klare Vorgaben für den möglichen Umgang mit Fehlern erarbeitet: "Umgang mit Fehlern in den Veröffentlichungen der Statistik der BA"(pdfPDF, 607 KB).

Marginalspalte