1. Zum Inhalt springen

Suche

Header

Inhalt

Arbeits- und Ausbildungsmarkttypisierungen der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) nutzt für ihre Planungs- und Steuerungszwecke spezielle, vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) entwickelte Typisierungen des Arbeits- und Ausbildungsmarktes. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter werden je nach ihrer jeweiligen Arbeitsmarktlage bestimmten Vergleichstypen zugeordnet. Somit können Regionen mit ähnlicher Arbeitsmarktlage untereinander verglichen werden.

Die Typisierungen werden in unterschiedlichen Abständen aktualisiert oder gänzlich überarbeitet: Zum einen können sich die wirtschaftlichen Gegebenheiten und damit auch die relevanten Typisierungsmerkmale ändern, zum anderen können Änderungen im regionalen Zuschnitt der Agentur- und Jobcentergebiete eine Überarbeitung der Typisierung erforderlich machen. Die entsprechende fachlich-methodische Konzeption obliegt dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Die Statistik der BA stellt seit 2005 bzw. für den Rechtskreis SGB II seit 2008 die Tabellen zu den

Eingliederungsbilanzen gem. § 11 SGB III und § 54 SGB II nicht nur für Kreise, Agenturen und Jobcenter, sondern auch nach Vergleichstypen zur Verfügung.

Darüber hinaus finden sich Typisierungen beispielsweise in den folgenden Produkten:

Die Typisierung regionaler Ausbildungsmärkte wird derzeit in keinem Standardprodukt der Statistik verwendet.

Nähere Informationen zu den Vergleichstypen finden Sie auf folgenden Seiten:

Marginalspalte