1. Zum Inhalt springen

Inhalt

Besonders förderungsbedürftige Personen

Das SGB III fordert in § 11 den statistischen Nachweis nicht nur einer Gesamtzahl an Geförderten, sondern insbesondere der „besonders förderungsbedürftigen Personengruppen“.

Entsprechend § 11 Abs. 2 Nr. 2 SGB III gehören im Rahmen der Eingliederungsbilanz zu den besonders förderungsbedürftigen Personengruppen: Langzeitarbeitslose, schwerbehinderte Menschen, Ältere (50 Jahre und älter), Berufsrückkehrende und Geringqualifizierte.
Weist eine Person mindestens zwei der genannten Kriterien auf, gilt sie als mehrfachbetroffen.

Marginalspalte